Gesetzl. Regelung der Behandlungskosten

Eine umfassende Behandlung Ihres Tieres mit moderner Technik und Diagnostik verursacht auch Kosten. Die Tierärzte sind verpflichtet, sich nach der "Gebührenordnung für Tierärzte" (GOT) zu richten, die für jede Behandlung mindestens die Berechnung des einfachen und höchstens des dreifachen Gebührensatzes der GOT verbindlich vorschreibt.

Während der Sprechzeiten berechne ich meinen normalen Sprechstundensatz, im Notdienst erhebe ich einen angemessenen Zuschlag.

Bitte bedenken Sie, dass sich die Behandlungskosten - wie in allen medizinischen Bereichen - nicht am Erfolg, sondern an der Zeit, dem technischen Aufwand und den Kosten für Medikamente orientieren.

Gerne möchte ich Ihnen die entstandenen Kosten so transparent wie möglich darstellen. Deshalb erhalten Sie, wenn Sie es wünschen, nach jeder Behandlung einen Beleg, der die von mir erbrachten Leistungen detailliert ausweist.

Die im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) sowie allgemeine Fragen und Antworten zum Thema GOT finden Sie auch auf der Website des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V.. Sollten Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an.

Wir bitten Sie, die Bezahlung gleich nach erfolgter Behandlung vorzunehmen. Sie helfen uns, wenn Sie mit der ec-Karte zahlen hierfür gewähre ich 2% Skonto.

In Ausnahmefällen ist es möglich, einen festen Zahlungstermin oder Ratenzahlung zu vereinbaren. Für die Bearbeitung erhebe ich jeweils eine einmalige Gebühr (Zahlungsvereinbarung: 5,00 €, Ratenvertrag: 7,50 €).

Leider ist es erforderlich - wegen einiger weniger Patientenbesitzer - an dieser Stelle noch einen Hinweis zu geben. Im Falle der Nichtbeachtung der Zahlungstermine und -verpflichtungen verweise ich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sowohl auf den Rechnungen, als auch im Internet hinterlegt sind.